Bio&Fair

Unser Leitfaden

In der heutigen Gesellschaft geht es oft nur darum, den Profit zu maximieren und da zu sparen, wo es nur geht. Viel zu häufig trifft dieser Sparzwang die Menschen, die sowieso schon am Existenzminimum leben. Ganz extrem ist dies in der Kleidungsindustrie. Da werden T-Shirts für wenige Cent hergestellt, um sie zu Ramschpreisen im Laden anbieten zu können.  Um auf diese Dumpingpreise zu kommen, wird sowohl an der Natur als auch am Menschen Raubbau betrieben.

Fairbiolous will einen Gegenpol dazu darstellen. Für uns stehen Mensch und Umwelt an erster Stelle. Nachhaltige Produktion und faire Arbeitsbedingungen sind hier die Stichworte. Unsere Produktionskette beginnt im indischen Kalkutta. Dort werden unsere Shirts aus 100% Bio-Baumwolle gefertigt. Die Bio-Baumwolle wird ohne den Einsatz von Pestiziden und sonstigen chemischen Substanzen angebaut.

Die Einfärbung der Baumwolle erfolgt mit natürlichen Pflanzenextrakten. Auf den T-Shirts ist die Pflanze aufgestickt, mit deren Extrakten das Shirt gefärbt wurde. Für die Färbung benutzen wir Indigopflanzen, Rittersporn und Lemongrass. Das GOTS-Siegel belegt, dass bei der Färbung keine Chemikalien benutzt werden, die das Abwasser verunreinigen. So können Menschen aus der Region weiter unbesorgt vom Grundwasser trinken.

Wir legen großen Wert darauf, dass die am Produktionsprozess beteiligten Arbeiter unter fairen Bedingungen arbeiten und einen angemessenen Lohn erhalten. Die Organisation Transfair e.V. kontrolliert daher in regelmäßigen Abständen unsere Produktionsstätten. Das unabhängige Fairtrade-Siegel gibt Dir die Sicherheit, dass unsere Produkte die internationalen Standards für fairen Handel erfüllen.

Gleiche Maßstäbe legen wir auch bei unseren Strickwaren an. Uns war es eine Herzensangelegenheit, mehrere Generationen in das Projekt einzubinden. So sind wir sehr froh darüber, zwei Mainzer Strickgruppen für Fairbiolous begeistert zu haben. Auf der einen Seite helfen uns Freundinnen und Bekannte, auf der anderen Seite der Bruder-Konrad-Stift Mainz, ein Alten- und Pflegeheim, beim Stricken der Mützen und Schals.

Die Strickwolle ist wie unsere T-Shirts aus natürlichen Ressourcen gefärbt. Sie stammt von Schafen aus der Region und ist so weich, dass es bei ihr kein Kratzen und kein Jucken geben wird. Am besten Du überzeugst dich selbst.

Von unseren Einnahmen fließt ein Euro an die Stiftung Steps for children. Eine bewundernswerte Organisation, die Aufbauprojekte in Afrika fördert. Ziel dieser Projekte ist es, die lokale Infrastruktur so aufzubauen, dass die Menschen bald nicht mehr auf fremde Hilfe angewiesen sind. Ein weiterer Teil der Einnahmen fließt unmittelbar an Projekte des Bruder-Konrad-Stifts. Die Leitung des Alten- und Pflegeheims bestimmt dann, für welche dringenden Maßnahmen das Geld eingesetzt werden soll.   

Mit dem Kauf eines unserer Produkte tust du also nicht nur etwas Gutes für dich, sondern auch für Mensch und Umwelt.